Sie sind ein Verlag oder Autor und suchen einen Rezensenten für Ihre Werke? Ich freue mich über jede Anfrage. Meine Kontaktdaten finden Sie im Impressum.



Dienstag, 31. Dezember 2013

"Der Ruf des Kuckucks" von Robert Galbraith (J.K. Rowling) [Rezension]



Preis: 22,99 €
Einband: Hardcover
Originaltitel: The Cuckoo's Calling
Seitenanzahl: 640
Erscheinungsdatum: 30.11.2013
Reihe: -
Verlag: Blanvalet
ISBN-10: 3764505109
EAN: 978-3764505103

Zur Leseprobe
Jetzt als Hardcover kaufen
Jetzt als eBook kaufen
Jetzt als Hörbuch kaufen




Klappentext

Als das berühmte Model Lula Landry von ihrem schneebedeckten Balkon im Londoner Stadtteil Mayfair in den Tod stürzt, steht für die ermittelnden Beamten schnell fest, dass es Selbstmord war. Der Fall scheint abgeschlossen. Doch Lulas Bruder hat Zweifel – ein Privatdetektiv soll für ihn die Wahrheit ans Licht bringen.

Cormoran Strike hat in Afghanistan körperliche und seelische Wunden davongetragen, mangels Aufträgen ist er außerdem finanziell am Ende. Der spektakuläre neue Fall ist seine Rettung, doch der Privatdetektiv ahnt nicht, was die Ermittlungen ihm abverlangen werden. Während Strike immer weiter eindringt in die Welt der Reichen und Schönen, fördert er Erschreckendes zutage und gerät selbst in große Gefahr …

((c) www.http://www.randomhouse.de/blanvalet/)


Über den Autor

Robert Galbraith ist das Pseudonym von J.K. Rowling, Autorin der Harry-Potter-Reihe und des Romans Ein plötzlicher Todesfall.
((c) http://www.randomhouse.de/blanvalet/)



Inhalt

Das Model Lula Landry stürzt sich in einer kalten Nacht von ihrem Balkon in den Tod. Alles sieht nach einem Selbstmord aus Verzweiflung aus, doch ihr Bruder John glaubt nicht daran. Daher beauftragt er den ruhmlosen Privatdetektiven Cormoran Stirke nach dem Mörder seiner Schwester zu suchen. Mit seiner neuen Aushilfe Robin, die ihm mehr als ungelegen kommt, macht sich Cormoran auf die Suche und gerät bald selbst in Gefahr.... 



Eigene Meinung

An dieses Buch bin ich mit einiger Skepsis herangegangen, da für mich persönlich ein bisschen zu viel Hype darum gemacht wurde. Es wäre interessant zu wissen, wie sich das Buch verkauft hätte, wenn nicht herausgekommen wäre, dass J.K. Rowling dahinter steckt.
Wie man es von Frau Rowling gewohnt ist, hat sie eine Schwäche dafür Personen und Orte bis ins kleinste Detail zu beschreiben, aber genau das lieben viele ihrer Leser.
Jede Person, und sei sie noch so unwichtig, hat von der Autorin seinen ganz eigenen Charakter bekommen, was die Geschichte nur noch interessanter macht.
Cormoran Stirke (was für ein typischer Rowling-Name ;-)) ist ein Kriegsveteran und frisch gebackener Single. Im Laufe der Geschichte erschleicht er sich da Herz des Lesers, wohingegen seine Sekretärin Robin es schon am Anfang im Sturm erobert.
Die Autorin hat das Geschick den Leser zu fesseln und durch diverse Auflockerungen wieder zu entspannen.
Manchmal jedoch verpasst sie es, die Handlung wieder zu straffen, sodass sich ab und an die Seiten ziehen wie Kaugummi. Wenn sie dann aber die Kurve bekommen hat, fliegen sie Seiten nur so dahin.Das Cover finde ich sehr gelungen. Gezeigt wird eine typische düstere Straße, die sich durchaus in London befinden kann, und den Charakter des Buches sehr gut widerspiegelt. 


Fazit


"Der Ruf des Kuckucks" ist der zweite Krimi von J.K. Rowling und für mich bei weitem besser als "Ein plötzlicher Todesfall". Die Charaktere sind gut durchdacht und wirken, genau wie die Schauplätze, durch Rowlings Art zu beschreiben sehr lebendig.
Die klassische Ermittler-Arbeit steht hier wieder im Vordergrund, was man heute auch nicht mehr so häufig trifft.  


Empfehlung

Freunde der klassischen Krimis werden begeistert sein. Auch Leser von "Ein plötzlicher Todesfall" sollten sich nicht abschrecken lassen, denn "Der Ruf des Kuckucks" ist besser - versprochen. 

Wer allerdings auf wilde Verfolgungsjagden und blutige Szenen steht, der sollte dieses Buch lieber da lassen, wo es ist. 




Bewertung

  





6 Kommentare:

  1. Tolle Rezension!
    Ich kenne von der Autorin bisher nur die Harry-Potter-Bücher, aber das hier klingt auch gut und nach deiner Rezension werde ich es mir auf jeden Fall merken :)
    Liebe Grüße
    Krypta vom Planet der Bücher

    AntwortenLöschen
  2. Hallo!
    Deine Rezension ist wirklich toll geworden!
    Ich habe das buch auch schon gelesen und war ein wenig enttäuscht, weil ich von vornherein schon hohe Anforderungen an das Buch hatte :)
    Alles Liebe, Jule ♥

    Würde mich freuen, wenn du mal bei mir vorbeischaust:
    http://good-books-never-end.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Toller Blog und tolle Rezension.
    Ich habe dieses Buch auch gelesen und rezensiert und ich muss sagen, dein Fazit trifft es wirklich gut und besser hätte man es kaum sagen können.

    analogzweinull.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Anja! :-)

    Ich bin Mitglied einer erst kürzlich gegründeten Seite ( https://bloggervernetzt.wordpress.com/about/ ), dort sammeln wir alle möglichen Rezensionen von den verschiedensten Buchblogs. Natürlich stehen wir noch ganz am Anfang, aber jeder hat ja mal klein begonnen.^^ Jedenfalls soll dieser Blog eines Tages ein ganz großes "Buchblog-Rezensionen-Netzwerk" werden. Und jedem Blogger, der dazu beiträgt, sind wir sehr dankbar! :) Deswegen jetzt meine Frage an dich: Darf ich deine Rezension hier zu "Der Ruf des Kuckucks" dort verlinken? (Bzw. darf ich in Zukunft generell Rezensionen von dir dort verlinken?)

    Ganz herzliche Grüße ♥,
    Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Janine,

      ja, das darfst du sehr gerne tun :-) Ich werde mir die Seite auch gleich mal ansehen.

      Ganz liebe Grüße,
      Anja

      Löschen
    2. Vielen Dank! ♥ Ich/mein Team freut sich! :)

      Löschen