Sie sind ein Verlag oder Autor und suchen einen Rezensenten für Ihre Werke? Ich freue mich über jede Anfrage. Meine Kontaktdaten finden Sie im Impressum.



Dienstag, 31. Dezember 2013

"Die Chroniken von Narnia 1: Das Wunder von Narnia" von Clive Staples Lewis [Rezension]



Preis: 12,95 €
Einband: Hardcover
Seitenanzahl: 167
Erscheinungsdatum: 01.09.2006
Reihe: Teil 1 von 7
Verlag: Ueberreuter
ISBN-10: 3800052644
EAN: 978-3800052646

Jetzt als Einzelband kaufen
Jetzt als kompletten Schuber kaufen




Klappentext

In Das Wunder von Narnia erzählt C. S. Lewis, wie das Abenteuer Narnia beginnt. Durch die Experimente eines bösen Magiers geraten Polly und Digory in den Wald zwischen den Welten, wo der mächtige Löwe Aslan das zauberhafte Land Narnia erschafft und den ewigen Kampf gegen die Weiße Hexe Jadis aufnimmt.
((c) www.amazon.de)


Über den Autor

Clive Staples Lewis (1898-1963) wurde in Belfast in Nordirland geboren. Er wuchs in einem strengen, christlich geprägten Haushalt auf, wo ihm jegliche Gefühlsregungen untersagt waren. So durfte er beispielsweise keinerlei Trauer zeigen, als seine Mutter an Krebs starb. Da war er gerade neun Jahre alt. Nicht zuletzt deshalb begann C. S. Lewis, auch "Jack" genannt, nach seiner Zeit in Oxford an seinem Glauben zu zweifeln. Er brach schließlich mit dem Christentum und verließ die Kirche. Darüber hinaus verarbeitete er den Tod seiner Mutter in dem Buch "Der Neffe des Magiers". Kinder lieben ihn heute vor allem für "Die Chroniken von Narnia". Später beschäftigte sich C. S. Lewis übrigens wieder mit dem Christentum sowie mit anderen Religionen und kehrte zu seinem Glauben zurück.
((c) www.amazon.de)



Inhalt

Da seine Mutter an einer schweren Krankheit leidet, muss Digory mit ihr zu seiner Tante und seinem unheimlichen Onkel ziehen. Dort lernt er das Nachbarsmädchen Polly kennen und freundet sich mit ihr an. Gemeinsam entdecken die beiden einen Geheimgang zwischen den Häusern, welcher den Erwachsenen wohl unbekannt ist. Auf einer ihrer Entdeckungstouren wollen sie durch den Gang in ein Haus gehen, welches schon sehr lange leer steht. Fälschlicherweise nehmen die beiden aber die falsche Tür und gelangen in Onkel Andrews Zimmer. Als Polly einen Gegenstand anfasst, den Onkel Andrew ihr schenken möchte verschwindet sie - in eine andere Welt. Um sie zu retten bleibt Digory nichts anderes übrig als ihr dorthin zu folgen...



Eigene Meinung

Von diesem ersten Teil der Narnia-Reihe war ich sehr überrascht. Anfangs bin ich davon ausgegangen, dass es sich um die Vorlage zu den Filmen handelt, aber diese Annahme war schlicht und einfach falsch. Es handelt sich hierbei quasi um die Vorgeschichte und die Entstehung Narnias. Das Buch an sich ist mit so viel Liebe geschrieben, und lässt den Leser mit nach Narnia und in anderen unbekannte Welten reisen. 
Sowohl Kinder, als auch Erwachsene haben ihren Spaß an diesem Buch (meine Nichte war ganz begeistert). 

 

Fazit


Durch das Buch werden auch die Filme um einiges klarer. Man erfährt z.B. wie Narnia entstanden ist und wie der Schrank, die Tür nach Narnia, in unsere Welt gekommen ist.
Das Buch bereitet jung und alt gleichermaßen Freude.



Empfehlung

Empfehlen kann ich dieses Buch jedem Fantasyleser, bei dem es nicht unbedingt Vampire und andere untote Wesen sein müssen. Auch Nicht-Lesern, denen die Filme gefallen haben, sollten zu diesem Buch greifen - es lohnt sich.




Bewertung



  





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen