Sie sind ein Verlag oder Autor und suchen einen Rezensenten für Ihre Werke? Ich freue mich über jede Anfrage. Meine Kontaktdaten finden Sie im Impressum.



Donnerstag, 12. Dezember 2013

"Sei mein Stern" von Amanda Frost [Rezension]



Preis: 9,99 €
Einband: Taschenbuch
Seitenanzahl: 352
Erscheinungsdatum: 15.10.2013
Reihe: Siria-Reihe Teil 2
Verlag: Amanda Frost (Selbstverlag)
ISBN-10: 3000437215
EAN: 978-3000437212


Jetzt als Taschenbuch kaufen
Jetzt als Kindle-Edition kaufen
Zur Rezension von Teil 1 - "Gib mir meinen Stern zurück"






Klappentext

Inzwischen hat es auch Rafaels jüngeren Bruder auf die Erde verschlagen: Simon, ein Computergenie mit begnadeter Intelligenz und einem Hang zur Alltagsuntauglichkeit. Nicht die ideale Kombination, um eine geeignete Frau aufzureißen, auch wenn man so höllisch attraktiv ist wie der spleenige Informatiker. So widmet er sich nach einigen missglückten Affären doch lieber dem Hacken von Computern. Bis er den fatalen Fehler begeht, sich mit der mächtigen deutschen Geheimdienstorganisation BSC anzulegen. Denn diese hetzt ihm postwendend ihre beste Undercoveragentin auf den Hals: Jana, eine 32-jährige skrupellose Power-Frau, die Simon in ein erbarmungsloses Katz-und-Maus-Spiel verwickelt. Bis beiden letztendlich die Kontrolle über die Geschehnisse entgleitet …
1. Teil: Gib mir meinen Stern zurück 2. Teil: Sei mein Stern

((c) http://www.amazon.de/)


Über den Autor

Amanda Frost war viele Jahre weltweit im Marketing und der Logistik großer Unternehmen tätig und lebte lange in der Schweiz, bevor es sie nach München zog. Und obwohl Amandas männliche Protagonisten allesamt über außerirdische Wurzeln verfügen, ist der Mann an ihrer Seite ihres Wissens nach von dieser Welt. Mit der Veröffentlichung ihres ersten Romans erfüllte sie sich einen lang gehegten überirdischen Traum.

Mehr über die Autorin unter www.amandafrost.de
((c) http://www.amazon.de)



Inhalt

Nachdem Rafael seinen Auftrag zwar erfüllt hat, aber gemeinsam mit Valerie auf der Erde leben möchte, muss nun sein Bruder Simon auf den blauen Planeten um das Fortbestehen von Siria zu sichern. Aber wie macht man aus einem geborenen Nerd einen Casanova? Aus purer Langeweile hackt er sich in die Datenbanken der Geheimdienste ein und tritt so eine Welle der Geschehnisse los - wobei er auf die temperamentvolle Jana trifft...



Eigene Meinung

Ungeduldig habe ich auf die Fortsetzung von Amanda Frosts Siria-Reihe gewartet und ich muss sagen, es hat sich gelohnt. Wie schon bei Teil eins kann man "Sei mein Stern" nur schwer aus der Hand legen, wenn man es erst einmal angefangen hat.
So gleich die Brüder Rafael und Simon sind, so unterschiedlich sind sie auch. Simon hat zwar nicht ganz den Charme wie sein Bruder und manchmal ist er mir zu überlegt, aber im nächsten Moment war er dann wieder ein richtiger Kindskopf.
Er ist wahrhaft ein Computerfreak von einem anderen Stern und in vielen Dingen anders als "unsere" Männer. Autos, Sport usw. sind gar nicht sind gar nicht sein Fall.
Jana hingegen ist nach außen hin eine absolute Powerfrau, doch nach genaueren Hinsehen, erkennt man ihre harte Schale und denn weichen Kern dahinter.
Diese zwei ganz unterschiedlichen Charaktere lassen das Buch mitreißend aufleben und fesseln den Leser.
Dadurch, dass großartig ausschmückende Passagen weggelassen wurden, lässt sich "Sei mein Stern" sehr flüssig lesen.
"Sei mein Stern" kann unabhängig von "Gib mir meinen Stern zurück" gelesen werden, aber ich würde ganz klar empfehlen mit dem ersten Teil zu beginnen.

 


Fazit


Bei diesem Buch kommen die Leserinnen wieder einmal voll auf ihre Kosten. Es ist geladen mit Humor, Spannung und Erotik - was will man (Frau) mehr? 




Empfehlung

Jedem Leser, der von Teil 1 begeistert war, dem empfehle ich auch Teil 2 zu lesen - es lohnt sich




Bewertung


5 von 5 Sternen
  




1 Kommentar:

  1. Hallo :3
    Da du die letzten Lesenächte mitgemacht hast und ich dich gerne bei meiner letzten Lesenacht dieses Jahres wieder dabei hätte... naja, ich lade dich herzlich ein und es würde mich freuen wenn du teilnimmst ;)
    Fantasy-Lesenacht die Vierte - Lesen bis der Weihachtsmann kommt

    AntwortenLöschen