Sie sind ein Verlag oder Autor und suchen einen Rezensenten für Ihre Werke? Ich freue mich über jede Anfrage. Meine Kontaktdaten finden Sie im Impressum.



Sonntag, 2. Februar 2014

"Wie Monde so silbern" von Marissa Meyer [Rezension]



Preis: 18,90 €
Einband: Hardcover
Originaltitel: Cinder
Seitenanzahl: 384
Erscheinungsdatum: 20.12.2013
Reihe: Band 1 von 4
Verlag: Carlsen
ISBN-10: 3551582866
EAN: 978-3551582867

Zur Leseprobe
Jetzt als Hardcover kaufen
Jetzt als eBook kaufen
Jetzt als Hörbuch kaufen




Klappentext

Cinder lebt bei ihrer Stiefmutter und ihren zwei Stiefschwestern, arbeitet als Mechanikerin und versucht gegen alle Widerstände, sich nicht unterkriegen zu lassen. Als eines Tages in unauffälliger Kleidung niemand anderes als Prinz Kai an ihrem Marktstand auftaucht, wirft das unzählige Fragen auf: Warum braucht Kai ihre Hilfe? Und was hat es mit dem plötzlichen Besuch der Königin von Luna auf sich, die den Prinzen unbedingt heiraten will?
Die Ereignisse überschlagen sich, bis sie während des großen Balls, auf den Cinder sich einschmuggelt, ihren Höhepunkt finden. Und diesmal wird Cinder mehr verlieren als nur ihren Schuh …

((c) http://www.carlsen.de)


Über den Autor

Marissa Meyer liebt Fantasy, Grimms Märchen und Jane Austen. Sie hat Kreatives Schreiben mit dem Schwerpunkt Kinderliteratur studiert und lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Katzen in Tacoma, Washington. Die vier Bände der "Luna-Chroniken" sind ihr Debüt als Schriftstellerin.
((c) http://www.carlsen.de)



Inhalt

Ein altes Kindermärchen neu erzählt...
Gemeinsam mit ihrer Stiefmutter und ihren Stiefschwestern lebt Cinder im Neu-Peking der Zukunft. In der Stadt ist sie mit ihrem Stand als die beste Mechanikerin weit und breit bekannt. Aber sie ist kein normaler Mensch, sondern ein Cyborg - halb Mensch, halb Maschine. Ein Unfall hat sie zu dem werden lassen was sie ist und sie verbirgt es geschickt so gut sie kann. Nur ihre Stiefmutter und ihre Stiefschwester lassen sie jeden Tag aufs neue spüren, wie wenig sie wert ist. Doch sogar Prinz Kai persönlich kennt ihren Ruf und sucht sie eines Tages auf um ihr seine geliebte und überaus wichtige Androidin zur Reparatur anzuvertrauen. Ab diesem Zeitpunkt überschlagen sich die Ereignisse...




Eigene Meinung

Eine Neuinterpretation eines alten Kindermärchens? In meinen Ohren klang das erstmal nicht so spannend. Aus einer Laune heraus kaufte ich mir "Wie Monde so silbern" dann doch und ich muss sagen, es ist einfach nur genial. Allein das Cover macht durch die vielen silbern glänzenden Schuhe schon was her, aber mit dem Inhalt kann es kaum mithalten.
Marissa Meyer hat "Aschenputtel" einfach mal um ein "paar" Jahre in die Zukunft gesetzt und quasi neu erfunden. Durch Ihren Schreibstil fesselt sie den Leser und lässt ihn in die Welt zwischen den Buchdeckeln eintauchen.
Dadurch, dass "Wie Monde so silbern" ein einer fernen Zeit nach dem vierten Weltkrieg spielt, hat sich an "Aschenputtel" so einiges geändert. Zwar gibt es auch hier die böse Stiefmutter und Stiefschwester, aber Cinderella ist ein Cyborg - halb Mensch, halb Maschine. Im Grunde handelt es sich um eine komplette Neuschöpfung in Anlehnung an das Märchen.
Wie es bei solchen Bücher so ist (in letzter Zeit begegnen mir immer mehr davon), habe ich mich oft gefragt, ob unsere Zukunft auch mal so aussehen könnte. Könnte es Cyborgs geben? Oder Androiden? Wer weiß ;-)
Zwar konnte ich mir des Rätsels Lösung schon lange vor dem Ende denken, aber das hat der Geschichte an sich nicht geschadet.
Das Ende war ein absoluter Cliffhanger, der den Leser mit einigen Fragen und einem "Ich muss unbedingt weiterlesen"-Gefühl zurücklässt und ich bin froh, dass es den zweiten Teil schon gibt.


Fazit


"Wie Monde so silber" muss man einfach gelesen haben. Ein Mix aus Märchen, Romantik, Spannung und Science-Fiction läuft einem nicht alle Tage über den Weg - vor allem keiner der so gut geschrieben ist. Ich konnte dieses Buch kaum aus der Hand legen und ich versichere euch, dass es euch genauso gehen wird.  

Empfehlung

Nun, dieses Buch kann man so einigen empfehlen. Zum einen hätten wir da Leser von High-Fantasy, die einen Touch Romantik suchen, zum anderen Leser die eine vollkommene Neuschöpfung alter Märchen suchen. Wer hier allerdings eine Geschichte sucht, die sich komplett nach dem Original hält, der wird mit diesem Buch nicht glücklich werden.  






Bewertung

  





1 Kommentar:

  1. Also dieser Rezi kann ich nur zustimmen.... Das Buch war Hammer und ich MUSS den 2. Teil haben...

    AntwortenLöschen