Sie sind ein Verlag oder Autor und suchen einen Rezensenten für Ihre Werke? Ich freue mich über jede Anfrage. Meine Kontaktdaten finden Sie im Impressum.



Mittwoch, 5. März 2014

"Die Brücke der Gezeiten 1 - Ein Sturm zieht auf" von David Hair [Rezension]




Preis: 15,00 €
Einband: Paperback
Seitenanzahl: 512
Erscheinungsdatum: 09.12.2013
Reihe: Teil 1 von ?
Verlag: Penhaligon
ISBN-10: 3764531282
EAN: 978-3764531287

Zur Leseprobe
Jetzt als Paperback kaufen
Jetzt als ebook kaufen
Jetzt als Hörbuch downloaden





Klappentext

Auf der Brücke der Gezeiten wird sich das Schicksal der Welt entscheiden …

Die Mondflutbrücke liegt tief unter der Ozeanoberfläche. Aber alle zwölf Jahre erhebt sie sich aus den Fluten und verbindet die beiden Kontinente Yuros und Antiopia. Zweimal schon hat Yuros seine Armeen von Kriegern und Magiern über die Brücke geführt, um das Nachbarreich zu unterwerfen. Jetzt naht die dritte Mondflut, und der Westen rüstet sich zum finalen Schlag. Aber es sind drei unscheinbare Menschen – ein gescheiterter Magie-Schüler, eine Spionin und Mörderin, die ihr Gewissen entdeckt, und ein einfaches Marktmädchen –, die über das Schicksal der Welt entscheiden werden …

Der Auftakt zu einem atemberaubenden Epos.


((c) http://www.randomhouse.de/penhaligon/)




Über den Autor

David Hair ist ein neuseeländischer Schriftsteller. Für seine Jugendromane wurde er bereits mehrfach ausgezeichnet. Die Brücke der Gezeiten ist seine erste Fantasysaga für Erwachsene. Nachdem er lange Zeit erst in England, dann in Indien gelebt hat und die Welt bereiste, lebt er nun in Wellington, Neuseeland.

Offizielle Website des Autors (engl)
(((c) http://www.randomhouse.de/penhaligon/)


Inhalt

Antiopia und Yuros, zwei verfeindete Kontinente die nur alle zwölf Jahre von der sich aus dem Ozean erhebenden Mondflutbrücke verbunden werden. Seit es die Brücke gibt hat sie sich bereits zwei mal aus dem Meer erhoben und einen Krieg zwischen den Kontinenten entfacht. Nun steht die dritte Mondflut bevor und Yuros mobilisiert bereits seine Truppen aus Kriegern und Magiern.
Zeitgleich steht der junge Viertelblut-Magus Alaron kurz vor seinen Abschlussprüfungen seiner Magus-Ausbildung. Die junge Ramita wird gezwungen einen alten Magus zu heiraten und die Magi Elena beschützt den König um ihn auf ihres Meisters Zeichen hin zu töten und das Reich zu schwächen.
Diese drei unscheinbaren Menschen sind es, die über das Schicksal der Welt entscheiden werden...



Eigene Meinung

Der Auftakt eines grandiosen Fantasy-Epos! 
Das schlichte blau-graue Cover von "Die Brücke der Gezeiten - Ein Sturm zieht auf" springt zwar nicht sofort ins Auge, aber durch seine vermeintliche "Unscheinbarkeit" hat es etwas mysteriöses an sich. Der Klappentext verrät nicht viel über den Inhalt, erinnert den Leser aber zugleich ein wenig an "Der Herr der Ringe" ("...sondern drei unscheinbare Menschen, die über das Schicksal der Welt entscheiden werden...").
Das Buch ist in drei (Haupt-)Handlungsstränge aufgeteilt, welche vollkommen unabhängig voneinander sind. Durch die Tiefgründigkeit der Erzählung schreitet die Geschichte zwar nicht sehr weit voran, lässt den Leser aber ganz tief in die Welt der Charaktere eintauchen.
David Hair zaubert dem Leser durch seinen Schreibstil regelrecht Bilder in den Kopf und lässt die Geschichte so lebendiger werden. So lebendig, dass man sich im Traum darin wiederfinden kann.  
Mir persönlich hat das Lesen sehr viel Spaß gemacht und auch die Vielfalt der Charaktere war genau richtig gewählt - nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig.
Als einziger Kritikpunkt fällt mir nur das Ende ein. Da man weiß, dass es ein Mehrteiler ist, erwartet man schon fast, dass es an der spannendsten Stelle endet. Nach der letzten Seite dachte ich mir dann aber "Wie? Das war´s? Wo ist mein Cliffhanger?" 
Dennoch will ich einfach nur wissen, wie es mit Alaron, Ramita und Elena weitergeht - ein Grund mehr sich auf den Juni zu freuen.
 
 


Fazit


Ein spannendes Buch mit viel Tiefgang und genau der richtigen Anzahl an Handlungssträngen. "Die Brücke der Gezeiten - Ein Sturm zieht auf" ist ein Buch, welches sich zu lesen lohnt. Jetzt muss es nur noch Juni werden, damit es weitergehen kann.
Bei der Bewertung lasse ich einen halben Stern offen, da ich mir noch Luft nach oben lassen möchte und mich das unspektakuläre Ende doch etwas geärgert hat


Empfehlung

Fans von geschichtlichem Fantasy mit viel Tiefgang werden mit diesem Buch ihre wahre Freude haben. Auch für Fans des "Herr der Ringe" ist das Buch zu empfehlen, dann einige Parallelen lassen sich schon ziehen (auch wenn es keine Elben und Orks gibt).






Bewertung


  





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen