Sie sind ein Verlag oder Autor und suchen einen Rezensenten für Ihre Werke? Ich freue mich über jede Anfrage. Meine Kontaktdaten finden Sie im Impressum.



Montag, 14. März 2016

Buchfresserchens Montagsfrage



Rezensionen gemäß Rezi-Kodex


Heute gibt es wieder eine Montagsfrage :)
Mehr Infos bekommt ihr bei  Buchfresserchen 


Was haltet ihr von Büchern, die auf Filmen basieren, also die erst nach dem Film geschrieben worden sind?




Die Frage ist durchaus interessant, da mir in letzter Zeit immer wieder solche Bücher über den Weg laufen. Bis vor kurzem habe ich nicht wirklich Notiz von dieser Art von Büchern genommen. 


An sich bin ich jemand, der Buch und Film getrennt sieht, da Bücher ja doch immer detailreicher sind als Filme. Wenn ein Film gut gemacht ist, sich aber vom Buch entfernt, dann finde ich ihn trotzdem gut.


Zuletzt habe ich "The Returned - Die Vergangenheit kehrt zurück" (*Klick zur Rezi*) gelesen, welches auf einer US-Serie basiert und fand es nicht so gut, da man extrem gemerkt hat, dass es von einer Serie "abstammt". Vielmehr hatte ich den Eindruck, dass das Gesehene einfach in Textform umgewandelt wurde. Dadurch hat dem Buch eine gute Portion Tiefe gefehlt. Als Serie ist es sicher Top, als Buch müsste ich es nicht unbedingt nochmal haben.

Als nächstes steht bei mir "Star Wars" auf dem Programm, worauf ich sehr gespannt bin, da ich schon oft gelesen habe, dass die Bücher wirklich tiefer gehen soll als die Filme. Es ist sicher sehr interessant mehr über die Hintergründe und Gedankenwelt der Charaktere zu erfahren. Ich werde euch auf jeden Fall berichten ;-)






Wie steht ihr zu Büchern die von Filmen inspiriert wurden?




6 Kommentare:

  1. Huhu,

    kommt immer auch darauf an...wie weit sich Film vom Buch entfernt.

    Vielleicht ist es eher auch umgekehrt...erst Buch dann Film oder?

    Nichts für Ungut...LG..Karin...

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Anja,

    zu "Star Wars" gibt es ja auch mittlerweile eine ganze Reihe Romane, die die Geschichte des Films weiterführen. Das respektiere ich. Bücher, die hingegen nur Nacherzählungen sind, kann ich nicht wirklich ernst nehmen. Ich verstehe nicht, was mir die Lektüre bringen sollte. Dann kann ich mir doch auch den Film ansehen, was wesentlich zeitsparender ist.

    Montagsfrage auf dem wortmagieblog

    Viele liebe Grüße,
    Elli

    AntwortenLöschen
  3. Huhu (:

    Ich habe noch nie ein Buch gelesen, welches erst nach dem Film bzw. nach der Serie erschienen ist und ehrlich gesagt kann ich mir nur sehr schwer vorstellen, dass mir diese Bücher gefallen könnten..
    Es ist natürlich etwas anderes, wenn es Ergänzungen zu bereits erschienenen Serien / Filmen sind, wie beispielsweise bei The Walking Dead.

    Liebe Grüße!
    Anna (:
    https://liveyourlifewithbooks.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
  4. Das bestätigt ja meine Vermutung, dass man sich solche Bücher sparen kann, wenn sie nur Nacherzählungen des Films sind. Und ein bisschen "Fankult" durch Weiterführungen kann sicher Spaß machen, ist aber nicht meine Sache. Also werde ich mir diese Bücher auch künftig sparen.

    LG Gabu

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Anja,
    ich gebe dir recht. Allerdings waren die allerersten Bücher auch nur Nacherzählungen der Filme von George Lucas. Erst später hat sich daraus eine Buchreihe entwickelt, die die Handlung der Filme fortsetzte bzw. erweiterte.

    LG
    Jay

    AntwortenLöschen
  6. Huhu,
    ich kann mich nicht erinnern, dass ich ein Buch gelesen habe, welches auf einen Film basiert...

    Solch weiterführenden Bücher finde ich wiederrum ganz gut.

    Ganz liebe Grüße
    Steffi

    Mein Beitrag

    AntwortenLöschen