Sie sind ein Verlag oder Autor und suchen einen Rezensenten für Ihre Werke? Ich freue mich über jede Anfrage. Meine Kontaktdaten finden Sie im Impressum.



Dienstag, 21. Juni 2016

Gemeinsam lesen


Wer mehr zu der Aktion wissen möchte, der klickt bitte hier.




1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Aktuell lese ich "Die Bücherfreundinnen" von Jo Platt und bin auf Seite 197.


Klappentext:


Alice, Miriam, Sophie, Connie und Abigail sind die besten Freundinnen. Sie lachen zusammen und sie lesen zusammen. Einmal im Monat trifft sich ihr Buchclub. Doch eine fehlt – Lydia. Vor drei Jahren starb sie an Krebs. Ihr letzter Wunsch an die Freundinnen: Ihr Mann sollte in den Club aufgenommen werden, seitdem ist Jon bei jedem Treffen dabei. Die Freundschaft hat allen fünf geholfen, mit dem Verlust fertigzuwerden. Nur Alice ist nicht glücklich. Eine Dating-Katastrophe jagt die nächste. Kein Mann scheint richtig zu sein für die Innenarchitektin. Ihre Freundinnen sind fest entschlossen, Alice zu ihrem Glück zu zwingen, denn sie ahnen, dass es näher liegt, als Alice sich eingestehen will.
 


(c) http://www.rowohlt.de/






2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Um fünf vor halb neun hupte es und Sophies gelber Käfer stand vor meinem Haus."




3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Da es aktuell noch immer sehr stressig bei mir ist, kam mir dieses Buch ganz recht. Es ist so schön leicht und die perfekte Lektüre für stressige Tage. Die Story ist schön gefühlvoll, aber nicht zu kitschig. Ganz so als wäre sie mitten aus dem Leben gegriffen. Die Parts von Lydia finde ich sehr ergreifend, aber sie geben dem Buch auch eine gewisse Tiefe.
Auf jeden Fall ein tolles Buch und ich werde mit Sicherheit demnächst noch Jo Platts ersten Roman "Herz über Kopf" lesen, da dieser ebenfalls auf meinem SuB schlummert.





4. Magst du lieber realistische Namen für Protagonisten oder gefällt es dir besser, wenn es sehr untypische Namen sind?


Das kommt immer ganz darauf an was ich gerade lese. Bei Fantasybüchern mag ich exotische Namen, allerdings sollten sie auch lesbar / aussprechbar sein. Wenn sie zu kompliziert sind, dann mache ich meistens unbewusst einen ganz eigenen Namen draus ;)
Bei Liebesromanen und Thrillern habe ich schon ganz gerne normale Namen, da sie so "echter" wirken.






Was mögt ihr lieber? Normale oder exotische Namen?





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen