Sie sind ein Verlag oder Autor und suchen einen Rezensenten für Ihre Werke? Ich freue mich über jede Anfrage. Meine Kontaktdaten finden Sie im Impressum.



Dienstag, 23. August 2016

"Bitter & Sweet - Geteiltes Blut" von Linea Harris [Rezension]





Preis:  12,99 € (Paperback) / 9,99 € (eBook)
Seitenanzahl: 384
Reihe: Band 2 von 3
Erscheinungstermin: 01. August 2016
Verlag: iv!
ISBN: 978-3-492-70422-9


Zur Leseprobe
Jetzt als Paperback kaufen
Jetzt als e-Book kaufen






Klappentext



Die grandiose Fortsetzung


Nachdem die Sommerferien und ihr achtzehnter Geburtstag in einer Katastrophe endeten, freut Jillian sich auf ihr zweites Schuljahr an der Winterfold Akademie. Doch schon bald bemerkt sie, dass im umliegenden Wald seltsame Dinge vor sich gehen – unbekannte Mächte scheinen sie zu verfolgen. Schnell wird klar: Die Bedrohung kommt nicht von außen, sondern hat ihren Kern in der Akademie. Für Jillian wird es immer schwieriger, ihre wahre Abstammung zu verbergen und ihr größtes Geheimnis zu bewahren. Und um den rätselhaften Vorkommnissen auf den Grund zu gehen, muss sie sich ausgerechnet auf die Suche nach ihren dämonischen Wurzeln begeben ...



(© https://www.piper.de)


Über den Autor 

Linea Harris ist seit 2012 als Werbetexterin und Grafikdesignerin tätig. Nach dem Abitur und einer Ausbildung zur Bürokauffrau veröffentlichte die junge Mutter 2014 ihren ersten Fantasyroman »Bitter & Sweet. Mystische Mächte« im Selfpublishing und landete damit einen großartigen Erfolg. Kurz darauf folgten zwei weitere Bände, die ebenfalls zu Bestsellern wurden. Die Thüringerin wohnt heute mit ihrer Familie in einem idyllischen Ort mitten im grünen Herzen Deutschlands.

(© https://www.piper.de Foto © https://www.amazon.de)



Inhalt
Das erste Jahr an der Winterfold Akademie ist vorbei. Jill und ihre Freunde haben sich in den Ferien eine Auszeit wirklich verdient. Aber Jill wäre nicht Jill wenn alles ruhig wäre. Und warum fühlt sie sich in der Schule ständig beobachtet? Was geht im Wald vor sich und kann Jillian ihre Herkunft weiter geheim halten?
 

Eigene Meinung

Sehnsüchtig ist gar kein Ausdruck für das Gefühl mit dem ich auf die Fortsetzung von „Bitter & Sweet“ als Print gewartet habe. Das Problem ist nur, dass ich, jetzt nachdem ich diesen zweiten Teil verschlungen habe, ich schon wieder auf Teil drei warten muss… Manno (eBook ist leider nichts für mich)!

Die Handlung geht nahtlos über und man ist direkt wieder drin im Buch. Die Geschichte startet in den Ferien, kurz vor Jills Geburtstag. Anfangs war es für mich etwas zu schmalzig, aber das hat sich auch gegeben.
Wie man es schon aus Teil eins kennt jagt ein Ereignis das nächste und vieles überschlägt sich nahezu. Dabei bleibt es aber trotzdem sehr angenehm zu lesen, man hat nur ein Problem wenn man eigentlich etwas erledigen wollte – das geht nämlich nicht, da das Buch den Leser sehr fesselt.
Es kommt ein neuer Charakter hinzu von dem ich erst überhaupt nicht wusste was ich von ihm zu halten habe, aber im Endeffekt passt er sehr gut in das Gesamtbild. In welcher Richtung lasse ich jetzt mal offen.
Ganz vergessen hätte ich jetzt fast Cox, den Kobold. Dieser kleine grüne Kerl ist für mich das absolute Highlight des Buches. Ich mag die Art dieses Zwerges so sehr, ich würde ihn sofort adoptieren.

Jills Welt wird wieder einmal kräftig durcheinander gewirbelt, sie scheint das Unheil geradezu magisch anzuziehen. Als Leser wird man hier oft überrascht, da nichts so scheint wie es ist.

Eine Sache nehme ich der Autorin ganz besonders übel, aber hier werde ich keinesfalls spoilern. Natürlich ist dies kein Grund um einen Stern abzuziehen, aber argh, es ist so gemein! Während des lesens habe ich sie wirklich kurzzeitig „gehasst“. Wie kann sie mir das antun? :-P

Das Ende ist nochmal ein großer Kracher und wahnsinnig spannend. Man erfährt viel neues über die Unterwelt und über Jillians Herkunft. Was ihren Vater angeht habe ich mittlerweile eine ziemlich üble Vermutung, die aber wohl erst im nächsten Band aufgelöst wird.

Viel mehr möchte ich zur Handlung gar nicht sagen, die Gefahr zu spoilern ist einfach viel zu groß. Kurzum: Es ist ein wahnsinnig tolles Buch und wenn es nach mir ginge, dann wäre nach Teil 3 auf keinen Fall Schluss. Aber wer weiß, vielleicht tut die Autorin uns ja den gefallen und schreibt weiter oder etwas ganz neues.

Der Schreibstil von Linea Harris ist wie schon in „Mystische Mächte“ sehr angenehm zu lesen und bildhaft, aber auch ziemlich rasant. Ich mag ihre Art zu schreiben sehr gerne und kann mich richtig darin verlieren.

Das Cover ähnelt dem von Band 1 sehr. Es ist wieder wunderschön schlicht gehalten mit der eleganten weißen Farbe und den grünen Mustern. Hier zeigt sich wieder, dass es nicht immer prunkvoll sein muss. Schlicht und elegant finde ich persönlich viel schöner.




Fazit
Für mich ist dieser zweite Teil sogar noch besser als der erste. Ich bin gespannt ob Linea Harris das mit Teil 3 noch toppen kann. Eine Sache würde ich zwar ändern, aber wer weiß was die Autorin sich dabei gedacht hat. Ich hoffe ganz fest, dass „Verlorene Welt“ sehr bald als Print erscheint.



Empfehlung
Jeder der Teil 1 gelesen hat wird auch diesen Band lesen wollen. Bei dieser Reihe kommen Fans der Mythos Academy definitiv auf ihre Kosten. Aber auch wer eine Reihe mit viel Gefühl, Spannung und einer rasanten Geschichte sucht, der ist bei „Bitter & Sweet“ auf jeden Fall richtig.



Bewertung  







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen