Sie sind ein Verlag oder Autor und suchen einen Rezensenten für Ihre Werke? Ich freue mich über jede Anfrage. Meine Kontaktdaten finden Sie im Impressum.



Mittwoch, 30. November 2016

Waiting on Wednesday



Hallo meine Lieben,

ich habe manchmal die Anwandlung und schleppe die Verlagsvorschauen von der FBM mit nach Hause, statt sie mir einfach im Internet anzusehen. Beim durchblättern bin ich dann an "Hier musst du glücklich sein" hängen geblieben, was mit online vielleicht sogar durchgerutscht wäre.



Titel: Hier musst du glücklich sein
Autor: Lisa Heathfield
Buchform: Hardcover
Erscheint am: 22.12.2016
ISBN: 978-3-551-58338-3
Preis: 16,99 €
Verlag: Carlsen


Klappentext:

Eine kleine Gemeinschaft, abgeschottet von der Welt. Hier ist Pearl aufgewachsen und hier fühlt sie sich sicher, denn ihr Oberhaupt Papa S. beschützt sie alle vor der vergifteten Welt da draußen. Doch als sich der gleichaltrige Ellis und seine Familie ihrer Gemeinschaft anschließen, wird Pearls Weltbild auf die Probe gestellt: Ellis wächst Pearl täglich mehr ans Herz – und er scheint nicht an die Lehren von Papa S. zu glauben! Langsam wird auch Pearl klar, dass sie fliehen müssen, um sich zu retten …

(c) https://www.carlsen.de



Eine Aktion von Breaking the Spine


Dienstag, 29. November 2016

Gemeinsam lesen


Wer mehr zu der Aktion wissen möchte, der klickt bitte hier.




1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Aktuell lese ich "Everflame - Verräterliebe" von Josephine Angelini und bin auf Seite 106:


Klappentext:



Freund oder Feind, Zukunft oder Untergang.

Lily hat ihre Macht angenommen und macht weit im Westen eine bedeutsame Entdeckung. Doch kann sie Außenländer, Hexenzirkel und Stadtrat gegen die Armee des Westens vereinen und gleichzeitig einen Bürgerkrieg mit den 13 Städten verhindern? Ein fast aussichtsloser Kampf. Welche ihrer Freunde werden ihr dabei treu zur Seite stehen und wer wird überleben? Lily muss lernen, ihren Verbündeten zu trauen und am Ende ihrem Herzen zu folgen.

Das dramatische Finale der neuen Angelini-Trilogie.

www.everflame-trilogie.de
 


(c) http://www.oetinger.de/





2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Ein aufgeblasenes Ego konnte selbst die cleverste Person unvorsichtig machen, und Carrick hatte herausgefunden, dass Schweigen besser funktionierte, als etwas aus den Leuten herauszuprügeln."




3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Leider ist es schon eine ganze Weile her, dass ich den zweiten Teil von Everflame gelesen habe, sodass es mir etwas schwer gefallen ist wieder in die Geschichte zu finden. Mittlerweile geht es aber und so langsam bekomme ich auch wieder Freude an der Geschichte, da ich wieder weiß was alles so passiert ist. Spannend ist es auf jeden Fall trotzdem.





4. Von welchem Verlag hast du im letzten Monat die meisten Bücher gelesen? (Frage von Petras Papier und Tintenwelten)


Da mein Monat lesetechnisch ziemlich mau war, habe ich tätsächlich von keinem Verlag mehr als ein Buch gelesen. Irgendwie bin ich im Moment nicht so in Lesestimmung, hoffe aber ganz arg, dass das im Dezember wieder besser wird.




Von welchem Verlag habt ihr die meisten Bücher gelesen?






Samstag, 26. November 2016

Buch Safari #55


Willkommen zur Buch Safari!

Lasst uns gemeinsam euren Sub und eure Wunschliste entdecken und bestaunen.


Die Anleitung und die Frage für die nächste Safari findet ihr hier *klick*

 



1. Nenne ein Buch das in einer anderen Welt spielt

Hier habe ich mich für ein Buch von Bernhard Hennen entschieden, da ich seine Bücher (zumindest die die ich bis jetzt gelesen haben) einfach total mag und da er mir als Mensch auch total sympatisch ist.  

Klappentext:


Raubeinige Helden, gefährliche Magie und eine atemberaubende Queste – Nordwärts ist der geniale Auftrakt zu einer großen neuen Fantasy-Serie

Sagen und Mythen ranken sich um die legendäre Rivalität zwischen Asleif Phileasson, den sie nur den Foggwolf nennen, und Beorn dem Blender. Nun soll eine Wettfahrt entscheiden, wer von beiden der größte Seefahrer aller Zeiten ist und sich König der Meere nennen darf. In achtzig Wochen müssen die beiden Krieger den Kontinent Aventurien umrunden und sich dabei zwölf riskanten Abenteuern stellen. Abenteuern, die nur die abgebrühtesten Helden zu bestehen vermögen. Es ist der Beginn des größten und gefährlichsten Wettlaufs aller Zeiten ...


(c) Heyne








2. SuB: Wieso ist das Buch noch ungelesen?
    WuLi: Wieso möchtest du dieses Buch unbedingt haben?

Tatsächlich habe ich mir das Buch erst kurz vor der FBM gekauft, da ich wusste, dass ich dort sowohl Bernhard Hennen, als auch Robert Corvus treffen werde. Da ich es aber eh lesen wollte und es so gleich von beiden Autoren signieren lassen konnte, habe ich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Leider fehlte mir seitdem einfach mal wieder die Zeit um das Buch zu lesen. Aber es liegt gar nicht so weit von mir weg, sodass ich es bestimmt bald lesen werde.




3. Heute drehe ich den Spieß mal um: Was fallen euch noch so für Fragen ein? (Egal ob Frage 1 oder 3)

Hier seid ihr gefragt, ich bin schon sehr gespannt. Vorschläge können gerne auch in den Kommentaren gemacht werden :)


Was fällt euch so ein?






Mittwoch, 23. November 2016

Waiting on Wednesday



Hallo meine Lieben,

beim stöbern bin ich zufällig auf dieses Buch gestoßen und war sofort Feuer und Flamme dafür:



Titel: Léon & Claire - Er trat aus den Schatten
Autor: Ulrike Schweikert
Buchform: Hardcover
Erscheint am: 12.12.2016
ISBN: 978-3-570-16427-3
Preis: 16,99 €
Verlag: cbt


Klappentext:

Paris hat eine dunkle Seite ...

Sie nennen sich selbst die Kämpfer der Schatten und haben der Stadt den Rücken gekehrt. Vom hellen Licht sind sie in das Reich der Dunkelheit hinabgestiegen, in die Katakomben tief unter Paris. Unter ihnen lebt Léon, der magische Fähigkeiten besitzt. Er allein weiß um die Macht des Meisters der Finsternis, dessen Ziel es ist, Paris zu vernichten. Als Léon eines Tages der schönen Claire das Leben rettet, ist es um sie beide geschehen. Léon nimmt Claire mit in seine düstere Welt; Licht und Schatten verbinden sich. Doch das Glück der beiden ist nicht nur dem attraktiven Adrien ein Dorn im Auge, der schon lange in Claire verliebt ist, sondern vor allem dem Meister der Finsternis selbst, der seine ganz eigenen Pläne mit Léon hat. Schon bald werden die beiden Liebenden zum Spielball dunkler Mächte.


(c) https://www.randomhouse.de



Eine Aktion von Breaking the Spine


Dienstag, 22. November 2016

Gemeinsam lesen


Wer mehr zu der Aktion wissen möchte, der klickt bitte hier.




1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Aktuell lese ich "Aberness" von Christa Kuczinski und bin auf Seite 44:


Klappentext:



Die 15-jährige Amber Wellington wächst behütet bei ihrem Vater, dem Gouverneur des Inselstaates Aberness, auf. Ihr von Regeln bestimmtes Leben, wird auf den Kopf gestellt, als sie den siebzehnjährigen Alec kennenlernt, der sie in eine Welt der Magie und Mythen entführt. Ein Jahrhunderte alter Bann, der die Insel und deren Bewohner an den Rand des Untergangs treibt, stellt Amber vor eine schwierige Wahl: Entscheidet sie sich für Alec, der dem Volk der Selkies angehört und damit gegen ihre Familie, oder stellt sie sich einer rätselhaften Prüfung von deren Ausgang die Zukunft der Insel abhängt?
 


(c) http://www.verlagshaus-el-gato.de/





2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Amber ließ die Bürste durch ihr nasses Haar gleiten."




3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ich habe ich tierisch gefreut, dass "Aberness" nun auch als Taschenbuch erschienen ist. Leider musste es ein wenig auf der "Wartebank" bleiben, aber jetzt endlich kann ich es lesen und ich will es auch unbedingt bis Samstag beendet haben. Bis jetzt gefällt mir "Aberness" richtig gut. Der Schreibstil ist sehr angenehm und es verspricht ein tolles Abenteuer zu werden.





4. Wünscht ihr euch Bücher zu Weihnachten? Wenn ja, welche? (Frage von Petras Papier und Tintenwelten)


Eigentlich habe ich mir die illustrierte Ausgabe von "Der Herr der Ringe" gewünscht. Seit ich sie aber auf der Messe in der Hand gehabt habe und doch ziemlich enttäuscht war, weiß ich nicht mehr ob ich sie mir wirklich wünschen soll. Das Buch ist ja auch nicht so billig, auch wenn der Preis gerechtfertigt ist, aber ich weiß einfach nicht ob jemand das ausgeben soll, wenn ich von dem Buch doch gar nicht so begeistert bin. Aber es ist nun mal Herr der Ringe. Ach man, ich bin da total hin und her gerissen...




Was wünscht ihr euch zu Weihnachten?






Montag, 21. November 2016

"Anonym" von Ursula Poznanski und Arno Strobel [Rezension]





Preis:  19,95 € (Hardcover) / 16,99 € (eBook)
Seitenanzahl: 384
Reihe: Fall 1 von ? (in sich abgeschlossen)
Erscheinungstermin: 21. September 2016
Verlag: Wunderlich
ISBN: 978-3-8052-5085-6


Zur Leseprobe
Jetzt als Hardcover kaufen
Jetzt als e-Book kaufen





Klappentext
Du verabscheust deinen Nachbarn? Du hast eine offene Rechnung mit deiner Ex-Frau? Du wünschst deinem Chef den Tod? Dann setze ihn auf unsere Liste und warte, ob die anderen User für ihn voten. Aber überlege es dir gut, denn manchmal werden Wünsche wahr...

Es ist der erste gemeinsame Fall von Kommissar Daniel Buchholz und seiner Kollegin Nina Salomon, und er führt sie auf die Spur des geheimnisvollen Internetforums "Morituri". Dort können die Mitglieder Kandidaten aufstellen und dann für sie abstimmen. Dem Gewinner winkt der Tod. Aber das Internet ist unendlich, die Nutzer schwer zu fassen. Nur der Tod ist ausgesprochen real, und er ist näher, als Buchholz und Salomon glauben...



(© https://www.rowohlt.de)


Über den Autor 

Ursula Poznanski wurde 1968 in Wien geboren. Sie war als Journalistin für medizinische Zeitschriften tätig. Nach dem fulminanten Erfolg ihrer Jugendbücher "Erebos", "Saeculum", Layers" etc. landete sie bereits mit ihrem ersten Thriller "Fünf" auf den Bestsellerlisten. Bei Wunderlich folgten "Blinde Vögel" und "Stimmen" sowie zusammen mit Arno Strobel der Bestseller "Fremd". Ursula Poznanski lebt mit Mann und Sohn in der Nähe von Wien.



Arno Strobel, 1962 in Saarlouis geboren, studierte Informationstechnologie und

arbeitete lange bei einer großen deutschen Bank in Luxemburg bis er sich an das Schreiben von Romanen wagte. Mit seinen Psychothrillern "Der Trakt", "Das Wesen", "Das Skript", "Der Sarg", "Das Dorf", "Die Flut" etc.erklomm Strobel die Bestsellerlisten. Mit Ursula Poznanski zusammen schrieb er den Bestseller "Fremd". Arno Strobel lebt mit seiner Familie in der Nähe von Trier.
(© https://www.rowohlt.de Fotos © Gaby Gerster)


Inhalt
Gibt es jemanden, den du nicht ausstehen kannst und den du loswerden willst? Dann nominiere ihn doch bei "Morituri", einer Website im Darknet, und wer weiß, vielleicht wird der Wunsch wahr. Die User müssen nur abstimmen und schon bist du die Person los. Aber kannst du dann auch damit leben?

Kaum ist Nina Salomon in Hamburg angekommen, muss sie auch schon mit ihrem neuen Kollegen Buchholz zu einem brisanten Fall. Nach einer Abstimmung in einem Forum werden Menschen getötet - nachdem die User für ihn abgestimmt haben. Doch die Anoymität des Internets und vor allem des Darknets machen es nahezu unmöglich an den Täter heranzukommen. Wie viele Menschen werden noch durch die Klicks der User sterben und wer wird es sein? 

Eigene Meinung

Nachdem ich „Fremd“ von den beiden Autoren quasi verschlungen hatte, musste ich „Anonym“ natürlich auch haben. Dieses Mal geht es um ein ganz neues Ermittlerduo, welches unterschiedlicher nicht sein könnte.

Daniel Buchholz und Nina Salomon treffen neu aufeinander, nachdem Nina sich versetzen gelassen hat. Anfangs kriselt es heftig zwischen den beiden und keinen Schlagabtausch lassen sie aus, was aber auch recht amüsant ist. Natürlich raufen sie sich irgendwann zusammen, aber der Weg dorthin ist lang und hält so einige Überraschungen bereit.

Buchholz ist der typische Spießer mit Jaguar. Im Laufe der Zeit erfährt man aber, warum das so ist, was ihn gleich im einiges sympathischer macht. Tatsächlich mochte ich ihn im Laufe des Buches immer mehr, bis er mir schließlich richtig ans Herz gewachsen ist.

Nina Salomon ist alles, aber eins nicht: Auf den Mund gefallen. Ihre Schlagfertigkeit hat mich öfter zum grinsen gebracht und sie mochte ich eigentlich von Anfang an. Auch hier erfährt man im Laufe des Buches warum sie so eine harte Schale hat, die den doch recht weichen Kern verhüllt.
Für mich persönlich passen die beiden als Team gut zusammen, genauso wie Arno und Ursula.

Anders als bei „Fremd“ merkt man hier deutlich, dass die Geschichte, welche aus den Sichten von Daniel und Nina geschildert wird, von zwei verschiedenen Personen geschrieben wurde. Dies habe ich jedoch als sehr angenehm empfunden, da es widerspiegelt, wie unterschiedlich die beiden sind. Ich würde schätzen, dass Arno Daniel übernommen hat und Ursula Nina, wer weiß, vielleicht erfahre ich es ja irgendwann mal.

Der Schreibstil von beiden ist sehr angenehm und die Story schreitet in einem sehr angenehmen Tempo voran. Die Spannungskurve verläuft wie eine Berg- und Talfahrt, da es nicht nur einen Mord gibt und man immer wieder gepackt wird. Vor allem der Showdown lässt die Kurve nach oben schnellen. Während dieser Seiten hätte das Haus brennen können, ich hätte nicht aufgehört zu lesen. Einfach Wahnsinn, auch wenn man sich den Ausgang denken kann, wenn man die Klappe aufmerksam gelesen hat.
Leider muss ich anmerken, dass ich dieses Mal nicht erst auf der letzten Seite erfahren habe wer der Täter ist, sondern schon etwa 40 Seiten vor Schluss *lach*. Bis dahin bin ich wirklich im Dunkeln getappt und lag mit sämtlichen Vermutungen falsch. Aber die Lösung gefällt mir wirklich gut und Hut ab, dass die beiden es wieder einmal geschafft haben mich über 300 Seiten in die Irre zu führen.

Die Art, wie der Täter in diesem Buch vorgeht ist einerseits grausam, aber beiden Autoren verstehen es nicht zu blutig zu werden. Das, was die dem Leser als Kopfkino einpflanzen, reicht schon.

Erschreckend ist, dass ich mir vorstellen kann, dass, wenn es dieses Forum wirklich geben würde, der Verlauf ganz ähnlich wäre, denn wie Arno Strobel und Ursula Poznanski in dem Buch mehrfach behaupten: Der Mensch ist sensationsgeil geworden.

Amüsiert hat mich, dass das Buch in Hamburg spielt und ich dieses Jahr erst an mehreren Spielorten dieser Geschichte war. Vor allem in der Nähe des Showdowns und ich bin mir sicher dass ich, wenn ich das nächste Mal wieder in Hamburg bin, ganz sicher wieder an „Anonym“ denken werde.

Passender Weise zeigt das Cover auch einen Teil des Hamburger Hafens (vermute ich zumindest) in einem düsteren Licht und lässt das ganze recht schaurig erscheinen. Auch die Haptik des Umschlags ist rauer als normal, was mir ebenfalls gut gefällt.



Fazit
Ein wahnsinnig guter Thriller mit einem sympathischen Ermittlerduo, von dem wir hoffentlich noch viel lesen werden. Spannend bis zum Schluss und durchaus Fingernagelgefährdend. Arno, Ursula, macht so weiter!




Empfehlung
Wer gute, spannende Thriller mag, der kann „Anonym“ bedenkenlos in die Hand nehmen.

Bewertung  








Sonntag, 20. November 2016

Neuzugang KW 46



Hallo ihr Lieben!



Diese Woche habe ich einen einzigen Neuzugang, über den ich mich aber umso mehr freue:




Mir hat schon das erste Buch von Gavin Extence, "Das unerhörte Leben des Alex Woods oder warum das Universum keinen Plan hat" (*klick* zur Rezi) richtig gut gefallen, da es zwar ein ernstes Thema behandelt, dabei aber auch so außergewöhnlich ist. 
Als ich letztens gesehen habe, dass mit "Libellen im Kopf" ein neues Buch des Autors erscheint, habe ich mich mega gefreut. 
Danke an den L!mes-Verlag, der mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zu Verfügung gestellt hat.   

  Kennt ihr schon ein Buch von Gavin Extence?





Samstag, 19. November 2016

Buch Safari #54


Willkommen zur Buch Safari!

Lasst uns gemeinsam euren Sub und eure Wunschliste entdecken und bestaunen.


Die Anleitung und die Frage für die nächste Safari findet ihr hier *klick*

 



1. Nenne ein Buch das während (oder nach) eines Krieges spielt (egal ob real oder Fantasy)

Da fällt mir sofort die Jahrhundert-Saga von Ken Follett ein. Sie liegt komplett auf meinem SuB und wartet nur darauf endlich gelesen zu werden. Die Geschichte interessiert mich vor allem ab Teil 2, da mich allgemein die Zeit ab dem zweiten Weltkrieg sehr interessiert.  

Klappentext:



DREI LÄNDER. DREI FAMILIEN. EIN JAHRHUNDERT. Die große Familiensaga von Ken Follett, Autor der Bestseller DIE SÄULEN DER ERDE und DIE TORE DER WELT.

1914. In Europa herrscht Frieden, doch die Weltmächte rüsten zum Krieg. Ein einziger Funke könnte dieses Pulverfass entzünden. Der Schatten des drohenden Konflikts fällt auf die Lebenswege mehrerer Familien aus verschiedenen Ländern, die sich über ein ganzes Jahrhundert immer wieder kreuzen werden.

- Ethel Williams, Kind einer Bergmannsfamilie aus Wales, ist Dienerin im Haus von Earl Fitzherbert. Als sie von ihm ein Kind erwartet, wird sie in Schande entlassen. Aber Ethel lässt sich nicht entmutigen und beginnt, während die Männer ins Feld ziehen, für die Rechte der Frauen zu kämpfen.
- Walter von Ulrich, Spross einer Adelsfamilie, sehnt sich nach einem demokratischen Deutschland. In London verliebt er sich in die emanzipierte Lady Maud. Am Tag vor der deutschen Kriegserklärung an Russland heiraten sie heimlich. Aber der Krieg reißt die Liebenden auseinander.
- Grigori und Lew Peschkow wachsen in St. Petersburg als Waisen auf. Der rechtschaffene Grigori wird zum Revolutionär. Sein leichtfertiger Bruder gelangt in Amerika zu Reichtum. Doch dann muss Lew zur Armee, kehrt als Soldat in die Heimat zurück - und sieht sich seinem Bruder gegenüber.

Als in sich abgeschlossener historischer Roman ist STURZ DER TITANEN der spannende Auftakt von Ken Folletts Jahrhundert-Trilogie, die mit WINTER DER WELT fortgesetzt wird und mit KINDER DER FREIHEIT ihren Abschluss findet.

Platz 1 der SPIEGEL-Bestsellerliste. "Bildgewaltig, dramatisch und atemberaubend spannend." Dr. Sascha Priester, P.M. History.


(c) Bastei Luebbe








2. SuB: Wieso ist das Buch noch ungelesen?
    WuLi: Wieso möchtest du dieses Buch unbedingt haben?

Ich hatte schonmal mit dem ersten Teil angefangen, leider konnte es mich zu der Zeit auch nicht fesseln. Allerdings schätze ich, dass ich mich durch den ersten Teil ein wenig "quälen" muss, da ich mich nicht so sehr für die Zeit interessiere. Aber wer weiß, vielleicht werde ich ja doch noch überrascht.




3. Habt ihr Zeitschriften über Bücher abonniert bzw. kauft ihr welche?

Derzeit habe ich noch die "Bücher" abonniert, allerdings werde ich sie demnächst abbestellen, da sie für mich keine interessanten Artikel mehr enthält und ich deswegen auch gar nicht mehr reinschaue. Allerdings suche ich nach einer Alternative. Solltet ihr Empfehlungen haben, immer her damit.


Wie sieht es bei euch aus?






Mittwoch, 16. November 2016

Waiting on Wednesday



Hallo meine Lieben,

auf "Ein Meer aus Tine & Gold" freue ich mich schon gefühlt das ganze Jahr! Und in ein paar Tagen ist es dann endlich soweit *.*



Titel: Das Buch von Kelanna 1: Ein Meer aus Tinte und Gold
Autor: Traci Chee
Buchform: Hardcover
Erscheint am: 25.11.2016
ISBN: 978-3-551-58352-9
Preis: 17,99 €
Verlag: Carlsen


Klappentext:

Seit Sefias Vater ermordet wurde, kämpft sie mit ihrer Tante Nin ums Überleben. Aber dann wird Nin entführt und die einzige Spur zu ihr ist ein Buch: ein scheinbar nutzloser Gegenstand in einem Land, in dem fast niemand um die Existenz des geschriebenen Wortes weiß. Doch kaum berührt Sefia das makellose Papier, spürt sie eine magische Verbundenheit und lernt die Zeichen zu deuten. Sie führen sie nicht nur auf eine gefährliche Reise, sondern auch an die Seite eines stummen Jungen, der selbst voller Geheimnisse steckt. Gemeinsam wollen sie Nin finden – und den Tod von Sefias Vater rächen.

(c) https://www.carlsen.de



Eine Aktion von Breaking the Spine


Montag, 14. November 2016

"Das verrückte Leben der Jessie Jefferson" von Paige Toon [Rezension]





Preis:  14,99 € (Paperback) / 12,99 € (eBook)
Seitenanzahl: 304
Reihe: Band 1 von mindestens 3
Erscheinungstermin: 10. Juni 2016
Verlag: HarperCollins Germany
ISBN: 9783959670234


Zur Leseprobe
Jetzt als Paperback kaufen
Jetzt als e-Book kaufen





Klappentext

An Jessies 15. Geburtstag verunglückt ihre Mutter tödlich - ohne je verraten zu haben, wer ihr leiblicher Vater ist. Außer sich vor Trauer und Wut, entlockt Jessie ihrem Stiefvater das schockierende Geheimnis: Ihr Erzeuger ist der Mega-Rockstar Johnny Jefferson, der nichts von ihrer Existenz ahnt! Klar, dass Jessie ihren berühmten Dad unbedingt treffen will, doch der Besuch im sonnigen Kalifornien, wo Johnny mit seiner Familie lebt, verläuft zunächst holprig. Dank des heißen Nachwuchsmusikers Jack findet Jessie schließlich Gefallen an der Glitzerwelt von L.A. Aber kann sie in dieser Glamourwelt wirklich bestehen?



(© https://www.harpercollins.de/)

Über den Autor 

Paige Toon ist die Tochter eines Rennfahrers. Doch für ihre eigene Laufbahn schwebte ihr eher rasantes Schreiben als Fahren vor. Sie arbeitet als freie Journalistin – wenn sie nicht damit beschäftigt ist, einen weiteren internationalen Bestseller zu verfassen. Zusammen mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern lebt sie in Cambridge.
(© https://www.harpercollins.de)

Inhalt
Nach dem plötzlichem Tod ihrer Mutter fühlt die 15-jährige Jessie sich total allein gelassen. Nie hat sie von ihrer Mutter erfahren wer ihr leiblicher Vater ist. Doch nun bricht ihr Stiefvater das Schweigen und Jessie kann es kaum glauben: Ihr Vater ist der Rockstar Johnny Jefferson.  Doch dieser weiß nichts von ihr. Wie wird er reagieren und will er überhaupt etwas von seiner Tochter wissen? Doch dann ist da auch noch Jack, der ihr den Besuch bei ihrem Vater etwas erträglicher machen. Doch was genau führt er im Schilde? 

Eigene Meinung

Dieses Buch ist mein erstes von Paige Toon gewesen und es wird definitiv nicht mein letztes gewesen sein.

Die Geschichte beginnt mit der 15-jährigen Jessie, deren Leben nach dem plötzlichen Tod ihrer Mutter komplett aus den Fugen geraten ist. Sie ist aufmüpfig, selbstgerecht und ertränkt ihren Kummer in Alkohol und Partys.
Anfangs war sie mir sehr suspekt, da ich diese Art Mensch absolut nicht mag. Im Laufe der Geschichte hat sie sich aber sehr verändert, was mir gut gefallen hat, da es auch sehr authentisch rüber kam.
Ich glaube jeder kann sich vorstellen, was es mit einem 15-jährigen Mädchen macht, wenn sie von jetzt auf gleich ihren Halt verliert. Schön fand ich, wie sie nach und nach diesen Halt wiederfindet.

Neben Jessie gab es noch zahlreiche andere Charaktere:
Zum einen haben wir da Johnny Jefferson, ihren Vater. Er war mir eigentlich von Anfang an sympathisch und gar nicht so der harte Rocker wie ich am Anfang gedacht habe. Er geht in meinen Augen sehr gut mit der Situation um und war auch für die ein oder andere Überraschung gut.

Jessis Stiefvater Stu ist für mich der leidtragende der ganzen Geschichte. Er hat mir so leid getan und das ist etwas, was ich Jessie auch übel genommen habe. Allerdings kann ich verstehen, dass sie so hin und her gerissen war. Aber fair ihm gegenüber war es nicht.

Ein riesen großer Dorn im Auge ist mir Jack. Ich mag diesen Schnösel so gar nicht und ich frag mich wirklich was Jessie an ihm findet. Aber gut, sie ist 15 und in dem Alter war ich auch nicht unbedingt besser. Trotzdem, dieser … ist so ein Player und es kann mir keiner erzählen, dass er es ernst meint mit ihr! Vor allem hier bin ich gespannt wie es im nächsten Teil weitergeht.

Jessies Freunde daheim und in L.A. sind alle ganz ok, aber auch alle ziemlich oberflächlich. Die ein oder andere hat dann aber doch für eine Überraschung gesorgt, was mich sehr gefreut hat.

Am Anfang war das Buch etwas langatmig, aber es hat sich gelohnt durchzuhalten. Ab dem Zeitpunkt, an dem Jessie in L.A. ist, nimmt das Ganze auch etwas an Fahrt auf. Die Geschichte wird lockerer und bekommt auch mehr Witz. Hier hat es wirklich Spaß gemacht Jessies und Johnnys Entwicklung zu beobachten, mit allen Missverständnissen die es gibt. Manchmal waren die Gespräche der beiden ziemlich ernsthaft, was mir ebenfalls gut gefallen hat.
Was ich schade fand war, dass der Urlaub so übersprungen wurde. Hier hätte man meiner Meinung nach mehr draus machen können.
Zum Ende hin wurde es immer spannender und es gab noch die ein oder andere Überraschung.

Die Schreibweise der Autorin ist sehr angenehm zu lesen und passt zu der jugendlichen Protagonistin. Eigentlich ist dieses Buch perfekt um einfach mal abzuschalten und sich gedanklich in die Welt der Stars und Sternchen zu beamen.

Das Cover ist sommerlich gestaltet und passt in meinen Augen gut zu L.A., wo sich der Großteil der Geschichte abspielt.




Fazit
Auf jeden Fall hat Paige Toon hier einen tollen Grundstein für die Reihe gelegt. Ich bin gespannt, was Jessie noch so alles erwartet.
Ein tolles Sommerbuch um sich einfach mal weg zu träumen.



Empfehlung
Das perfekte Buch für alle, die ein amüsantes Sommerbuch suchen, bei dem es aber auch um ernstere Themen geht.

Bewertung  






Sonntag, 13. November 2016

Neuzugänge KW 45



Hallo ihr Lieben!



Irgendwie bin ich wieder auf den Geschmack von gebrauchten Büchern gekommen, denn diese Woche ist noch ein Paket bei mir eingetroffen. Aber auch zwei Reziexemplare haben den Weg zu mir gefunden:




Dieses Mal war "Die Elfen" das ausschlaggebende Buch. Ich spiele schon länger mit dem Gedanken die Reihe endlich zu lesen. Zwar gefällt mir diese Auflage nicht so gut, aber wenn mir das Buch gefällt, dann werde ich mir die Bücher in der neuen Auflage neu kaufen. 

Um Versandkostenfrei zu werden habe ich mir dann noch "Lúm - Zwei wie Licht und Dunkel" mitbestellt. Ich habe schon viel gutes über das Buch gehört und bin sehr gespannt darauf. 

Mein absolutes Highlight diese Woche war "Witch Hunter - Herz aus Dunkelheit", welches ich vom dtv als Rezensionsexemplar erhalten habe. Nachdem ich Band 1 so gut fand, freue ich mich jetzt umso mehr auf diese Fortsetzung

Ebenso freue ich mich über "Das Frostmädchen", welches ich von Heyne bekommen habe. Der Klappentext klingt einfach richtig gut. Ich hoffe wirklich, dass er hält was er verspricht.  

  Was ist bei euch so eingezogen? Zeigt mir eure Links (falls vorhanden) :-D