Sie sind ein Verlag oder Autor und suchen einen Rezensenten für Ihre Werke? Ich freue mich über jede Anfrage. Meine Kontaktdaten finden Sie im Impressum.



Freitag, 11. November 2016

"Brennt die Schuld" von Heidrun Wagner & Miri D'Oro [Rezension]





Preis:  9,99 € (Hardcover) / 5,99 € (eBook)
Illustrator: Miri D'oro
Seitenanzahl: 240
Reihe: Band 2 von 3
Erscheinungstermin: 24. Oktober 2016
Verlag: Oetinger34
ISBN: 978-3-95882-029-6


Zur Leseprobe
Jetzt als Hardcover kaufen
Jetzt als e-Book kaufen






Klappentext



Band 2 der Mystery Romance mit Thrill für Mädchen


Wenn es etwas in dir gibt, das jeden, den du liebst, in Gefahr bringt.
Wenn deine eigene Familie dir Vergangenes nicht verzeihen kann.
Wenn dein Herz unentschlossen bleibt.
Wenn du nicht mehr weißt, wer Freund und wer Feind ist.
Dann ist der Tag gekommen, an dem du dein Schicksal selbst in die Hand nehmen musst.




(© https://www.oetinger.de)


Über den Autor 

Heidrun Wagner lebt mit ihrer Familie in Freiburg. Beruflich sucht sie mit Menschen, deren Leben ins Wanken geraten ist, nach neuen Wegen. Diese Einblicke in andere Lebensgeschichten sind sicher ein Grund, warum sie schreibt.
Bisher wurden von ihr Kurzgeschichten in verschiedenen Anthologien veröffentlicht. Ihre Kurzgeschichte „Das Porträt“ kam auf die Shortlist des Walter Kempowski Literaturpreises 2013. Ausführliche Informationen über ihr schriftstellerisches Schaffen finden sich auf ihrem Blog: heidrunsfeder.blogspot.com

(© http://www.oetinger.de/)



Inhalt
Maya ist tot! Diese Erkenntnis trifft Zoe wie ein Schlag. Was ist passiert? Hat sie Schuld an dem Tod ihrer Zwillingsschwester? Nur langsam kann sich Zoe wieder erinnern, aber je mehr sie sich erinnert, desto verwirrender wird alles. Und wem kann sie vertrauen, wer spielt ihr etwas vor? 

Eigene Meinung

Endlich konnte ich diese Reihe weiterlesen! Nachdem „Wenn du vergisst“ so mies geendet hat, habe ich „Brennt die Schuld“ sehnsüchtig entgegen gefiebert.

Dieser zweite Teil schließt fast genau da an, wo das vorherige Buch geendet hat. Was ich schade fand war, dass es keinerlei Rückblende gab, sodass ich mich doch manchmal ziemlich anstrengen musste um Zusammenhänge zu verstehen. Dabei ist es gar nicht so lange her, dass ich Teil 1 gelesen habe.
Eine kurze Gedankliche „Rückführung“ wäre toll gewesen, so habe ich mich zum Beispiel ständig gefragt woher Elias diese Kratzer im Gesicht hat, von denen öfter die Rede ist, bis es mir später dann wieder eingefallen ist.

In diesem Teil geht es, wie der Name schon sagt, um die Schuld. Zoe gibt sich selbst die Schuld am Tod ihrer Schwester, weiß aber nicht wie es dazu kam. Sie unternimmt recht viel um sich zu erinnern, was die Autorin meiner Meinung nach auch sehr gut rüber gebracht hat.
Viele kleine „Erinnerungsfetzen“ ergeben so langsam ein Bild, aber das Rätsel ist noch lange nicht gelöst. Manchmal wollte ich Zoe dafür schütteln, dass sie in jeden Hinweis ihre Schuld sieht. Dabei sieht man als Außenstehender, dass sie gar nicht schuld sein kann.
Aber ich vermute, dass es jedem so gehen würde, der sich in ihrer Situation befindet. Auf jeden Fall bin ich gespannt, wer im Endeffekt Schuld ist und wie sich alles zugetragen hat.

Ich hatte von vielen Seiten gehört, dass „Brennt die Schuld“ mit einem noch fieseren Cliffhanger endet als „Wenn du vergisst“. Diese Meinung kann ich nicht teilen, da ich dieses Ende vorausgesehen habe und ich schon vorher die gleiche Vermutung hatte wie unsere Protagonistin.

In diesem Band kommen neue Charaktere dazu, allen voran Kati und Max.
Kati ist die beste Freundin von Zoe und Maya gewesen und durch sie kam so manches ans Licht. Sie war mir von Anfang an sympathisch und ich habe die Stellen mit ihr gerne gelesen.
Ein anderes Kaliber ist da schon Max. Was ich von ihm halten soll weiß ich nicht so recht. Einerseits scheint er ganz nett zu sein, andererseits mag ich ihn irgendwie nicht. Wirklich begründen kann ich das nicht, es ist einfach so ein Gefühl.

Das faszinierendste an dieser Reihe sind aber nach wie vor die Zeichnungen. Auf jeder Seite finden sich passende Illustrationen und alle sind so genial gemacht. Für „richtige“ Zeichner mögen es vielleicht nur Skizzen sein, aber für mich unkreatives Etwas sind es einfach wahnsinnig tolle Bilder.
Ich möchte mir gar nicht ausmalen wie viel Zeit Miri D’Oro damit verbracht hat. Man spürt regelrecht, dass sie mit vollem Herzblut dabei war.
Und genau das ist es auch, was die Reihe so besonders macht. Ich glaube wenn die Bilder nicht wären, dann wäre es vielleicht nur halb so gut. Aber hier passt einfach alles zusammen und ist so stimmig zueinander, dass man es einfach lesen muss.

Jetzt heißt es leider wieder warten bis der nächste und finale Teil erscheint. „In deinem Herzen“ soll im Januar 2017 erscheinen, aber bis dahin ist es noch so lange :(

Hier die Reihe nochmal in der Übersicht:

Band 1: Wenn du vergisst (22. August 2016)
Band 2: Brennt die Schuld (24. Oktober 2016)
Band 3: In deinem Herz (Januar 2017)





Fazit
Eine gelungene Fortsetzung mit minimalen Schwächen. Es wäre schön gewesen eine kleine Rückblende zu haben, aber ansonsten ist es wirklich gelungen. Vor allem die Zeichnungen haben es mir nach wie vor angetan.



Empfehlung
Hier kann ich nur die gleiche Empfehlung aussprechen wie bei „Wenn du vergisst“:
Kurz und knapp: Jeder sollte diese Reihe lesen. Vor allem die, die auf undurchsichtige Geschichten stehen.




Bewertung  







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen