Sie sind ein Verlag oder Autor und suchen einen Rezensenten für Ihre Werke? Ich freue mich über jede Anfrage. Meine Kontaktdaten finden Sie im Impressum.



Dienstag, 5. September 2017

"Schlaflos in Manhattan" von Sarah Morgan [Rezension]




Preis:  9,99€ (Taschenbuch) / 8,99 € (eBook)
Seitenanzahl:  384
Reihe: Band 1 von 6
Erscheinungsdatum: 06. Februar 2017
Verlag: Mira
ISBN: 9783956496073








Klappentext

Nette Freunde, ein riesiges Apartment, ein toller Job. Die Liste der Dinge, die eine junge Frau in New York erreicht haben sollte, hat Paige in allen Punkten abgehakt. Bis sie plötzlich von der Karriereleiter stürzt. Auf einmal ist der beste Freund ihres Bruders der Einzige, der ihr Leben wieder in Ordnung bringen kann. Schon früher hat Paige vergeblich für den Draufgänger Jake geschwärmt – und je mehr Zeit sie mit ihm verbringt, desto klarer wird ihr, was auf ihrer New-York-Liste noch fehlt: die perfekte Liebesgeschichte …

(© https://www.harpercollins.de)

   
Eigene Meinung
„Schlaflos in Manhattan“ war mein erstes Buch von Sarah Morgen, dementsprechend vorbehaltlos bin ich an dieses Buch heran gegangen. Bereits nach den ersten Seiten hatte es mich aber für sich gewonnen, dementsprechend schnell flogen die Seiten nur so dahin.

Die drei Freundinnen Paige (um die es größtenteils geht), Eva und Franky leben und arbeiten gemeinsam in ihrer Traumstadt New York. Doch der große Traum zerplatzt und plötzlich stehen alle drei ohne Job da.
Nun muss eine rettende Idee her und, wer hätte es gedacht, die kommt natürlich direkt, in Form von Jake, ihrer alten Jugendliebe, um die Ecke.
Die ganze Handlung an sich ist sehr klischeehaft und vorhersehbar, aber das macht eigentlich nichts, denn wenn man ein solches Buch liest, dann will man doch genau das – ein Happy End mit vorher viel Drama.

Paige und ihre Freundinnen sind mir von Anfang an sehr sympathisch gewesen, wobei ich mit Paige am meisten anfangen konnte. Gerade Franky gegenüber war ich lange Zeit skeptisch. Doch im Laufe des Buches konnte ich mich mit allen dreien gut anfreunden.

Aber auch die anderen Charaktere wie etwa Jake und Matt habe ich sehr gemocht.
Eigentlich hatten alle im Buch beschriebenen Personen ihren ganz eigenen Charakter, was das Buch nur noch lebendiger werden lässt.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm zu lesen und lässt eigentlich keine Wünsche offen. Oft musste ich herzlichen Lachen, denn Humor hat Sarah Morgan auf jeden Fall. Aber auch ernste Sachen wie Paiges Krankheit hat sie sehr authentisch rüber gebracht, wobei ich so manches Mal schlucken musste.

„Schlaflos in Manhattan“ ist zwar der Auftakt einer Reihe, ist aber in sich abgeschlossen. In den Folgebänden geht es dann um andere Verpaarungen.





Fazit

Ein sehr angenehmes Buch mit tollen Charakteren, die alle ihre Ecken und Kanten haben. Eine absolute Leseempfehlung.




Empfehlung
Wer ein locker leichtes Buch mit tollen Charakteren lesen möchte, der sollte „Schlaflos in Manhattan“ auf jeden Fall lesen.
 

Bewertung


5 Kommentare:

  1. Hallo Anja,

    Das Buch hatte ich noch gar nicht auf dem Schirm, danke für den Tipp! Ich habe ein paar Weihnachtsbücher von der Autorin gelesen und die mochte ich sehr gerne. Genau das was man zu Weihnachten eben brauch 😊

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja :)

      Gern geschehen. Freut mich, dass du durch mich auf das Buch aufmerksam geworden bist.
      Die Weihnachtsbücher von ihr kenne ich noch gar nicht, aber was nicht ist, das kann ja noch werden ;-) Welches kannst du denn empfehlen?

      Liebe Grüße,
      Anja

      Löschen
    2. Also Winterzauber wider Willen ist der erste Teil der Snow Crystal Reihe, aber die lassen sich auch unabhängig voneinander lesen.

      Löschen
    3. Ich werde es mir mal anschauen, danke :)

      Löschen
    4. Gerne :) perfekte Lektüre für die Weichnachtszeit und die Cover glitzern so schön.

      Löschen