„Bitter & Bad“ von Linea Harris [Rezension / Werbung durch Markennennung]

 

 

 

Preis:  13,00 € (Paperback) / 9,99 € (eBook)
Seitenanzahl Print:  368
Reihe: Band 1 von ?
Erscheinungsdatum: 03. April 2018
ISBN: 978-3-492-70437-3
Verlag: Piper
Zur Leseprobe
Jetzt bei Piper kaufen

 

 

 

Achtung! Diese Rezension spoilert die Reihe “Bitter & Sweet”, welche unbedingt vorher gelesen werden sollte!

Klappentext

 

Jill arbeitet seit drei Jahren als Dämonenjägerin, doch in letzter Zeit laufen all ihre Aufträge schlecht. Sie hat ihre Magie nicht mehr unter Kontrolle und bei ihren Einsätzen ist es mehrmals zu Unfällen gekommen. Auch die Vampire und Werwölfe in ihrem Umfeld verhalten sich seltsam. Etwas scheint die Lebensenergie der übernatürlichen Wesen zu beeinflussen. Als Jill herausfindet, dass einige Vampire dem Wahnsinn verfallen sind und einen grausamen Mord begangen haben, macht sie sich auf die Suche nach der Ursache. Dabei kommt sie einer vergessen geglaubten Legende auf die Spur und stößt auf einen Feind, der gefährlicher ist als alles, was Jill bisher gekannt hat …

(© https://www.piper.de)

Eigene Meinung

 

Wer die Reihe “Bitter & Sweet” gelesen hat, der wird sich vorstellen können, wie sehr ich mich gefreut habe, als ich gesehen habe, dass es mit Jillian & Co weitergehen wird.
Ich habe die Vorgängerreihe schon geliebt (und zwischenzeitlich gehasst :’() und immer wieder mit dem Gedanken gespielt sie nochmal zu lesen, weil es einfach so toll ist. Nun kommt aber erstmal diese Folgereihe, welche hoffentlich mehr als drei Bände haben wird.

Seit der Winterfold Akademie sind zwar drei Jahre vergangen, aber Jillian, Ally usw. sind noch immer die alten wie aus Band drei von “Bitter & Sweet”. Es hat keine 10 Seiten gebraucht und ich war direkt wieder in der Welt rund um den Halbdämon gefangen.
Direkt zu Beginn steigt die Spannungskurve enorm und man wartet sofort wieder darauf, dass hinter der nächsten Ecke eine Gefahr oder eine böse Überraschung lauert. Spannungsmäßig ist “Bitter & Bad” eine reine Berg- und Talfahrt, wobei die Berge sehr überwiegen. Und ich gebe es zu, es gab auch wieder den ein oder anderen Moment, in dem ich das Buch am liebsten in die Ecke geklatscht hätte, weil mir vor allem etwas gegen Ende beinahe das Herz gebrochen hätte. Andererseits habe ich auch sehr gejubelt, denn ich hege seit Band eins eine gewisse Abneigung gegen eine Person aus der Truppe rund um Jillian, von der diesmal doch recht wenig zu lesen war (mit einer Fügung, die ich persönlich sehr gut fand).
Gemeinsam stehen sie jedoch einer großen Gefahr gegenüber, denn dieses Mal sind es nicht die Mairas, die die Welt und vor allem London bedrohen, sondern um einiges gefährlichere Wesen, die die Stadt ins reine Chaos stürzen. Vor ihnen sind nicht mal die Mitarbeiter der VO sicher…

Die Protagonisten sind, wie eingangs gesagt, fast noch genauso wie in Teil 3 der Vorgängerreihe.
Jillian ist noch immer die, die erst handelt und dann denkt, was ihr das ein oder andere Kopfschütteln von mir eingebracht hat. Aber anders wäre es einfach nicht Jill, wenn sie auf einmal komplett überlegt handeln würde.
Für das überlegen hat sie ihre Freunde, die ihr das ein oder andere mal den Hintern retten.
Vor allem über Cox habe ich mich sehr gefreut. Ich habe den kleinen Kobold schon lange ins Herz geschlossen, aber so viel “Aktionszeit” wie in diesem Band hatte er noch nie und ich möchte auch so einen Kobold. Er ist einfach nur Zucker, hat dabei aber den Mund und das Herz am rechten Fleck. In diesem Band erfährt man auch ein bisschen was über seine Vergangenheit, auch wenn noch immer einige Fragen offen bleiben.
Sehr überrascht war ich dagegen über Baal. Der olle Dämon kann sogar Vatergefühle zeigen und das nicht gerade wenig. Leider ist er so undurchsichtig wie ein schwarzes Stück Stoff, was es weder Jill noch dem Leser einfach macht hinter seine Fassade zu blicken. Das Highlight seines Auftrittes war jedoch der Epilog, der mich extrem neugierig macht auf Band 2. Hier habe ich auch schon meine Vermutung wie es weitergeht…
Ally, Chaz, Ryan, Don & Derek sind auch wieder mit von der Partie und stehen Jill in allen Lebenslagen zur Seite (der eine mehr, der andere weniger…).
Allerdings haben auch diese fünf Seiten gezeigt, die mich so doch etwas überrascht haben, aber nicht im negativen. Man merkt schon, dass auch sie älter geworden sind. Ok, außer bei Chaz, aber ich denke ihm sei das verziehen. Über ihn habe ich mich doch sehr amüsiert, aber wenn man sein Leben in der Finsternis der Unterwelt verbracht hat, dann muss man sich eben auch mal ein wenig benehmen wie ein Kind.

Gut finde ich auch, dass man aus dieser Fortsetzung eine neue Reihe gemacht hat, denn es ist ja schon etwas Zeit vergangen und zum “Schulbild” von Bitter & Sweet passt es nicht mehr wirklich. Da hat man sich wirklich Gedanken gemacht und dies auch gut umgesetzt.

Das Cover ist sehr an die der “Bitter & Sweet”-Reihe angepasst, wirkt aber trotz der Blumen auf dem Cover etwas düsterer, was meiner Meinung nach sehr gut zum Verlauf der Bände passt, denn diese Reihe ist im allgemeinen düster.

Der Schreibstil ist gewohnt gut zu lesen und sehr bildhaft. Linea Harris schafft es den Leser schon auf den ersten Seiten zu fesseln und ihn nahezu nicht mehr los zu lassen. Für mich ist sie, was das angeht, eine der besten Autorinnen die ich je gelesen habe. Ich hoffe sehr, dass man von ihr noch sehr viel mehr hören wird. Ich werde mich auf jeden Buch freuen!

Fazit

 

Eine klasse Fortsetzung der “Bitter & Sweet” – Reihe, welche den Vorgängern in nichts nachsteht, sondern eher noch einen drauf setzt. Wie auch die Protagonisten reift die Geschichte und reißt den Leser nur so mit sich.
Im Nachhinein bleiben zwar noch ein paar Fragen offen, aber ich denke und hoffe, dass sich das im nächsten Band klären wird.
Da es aber genau eine Ungereimtheit gibt, welche ich mir nicht erklären kann und bei der ich nicht denke, dass sie noch aufgeklärt wird, ziehe ich eine halbe Lupe ab.
Sollte es sich in Teil 2 doch noch klären, werde ich auf 5 volle Lupen erhöhen 🙂

Empfehlung

 

Für Fans der “Bitter & Sweet”-Reihe ein absolutes Muss!

 

Bewertung

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.